• Allgemein

    Klimawandel & Umwelt – wie uns die Politik zum Narren hält

    „So wenig Eis war nie“ … lautet der alarmierende Titel eines Artikels der deutschen „Zeit“. Auch die Zwischenüberschrift klingt nicht weniger dramatisch „Nie war ein Winter weniger eisfrei“. Die einzig richtige Antwort auf diesen Humbug muss lauten „Nie war Journalismus schlechter“. Denn Überschriften wie diese werden uns in den letzten Jahren zwar regelmäßig um die Ohren geworfen, doch könnten sie genauso gut Oma Judiths Märchenbuch entstammen. Ich bin kürzlich auf eine interessante Grafik zum „Klimawandel“gestoßen. Auf dieser Grafik ist zu sehen, dass sich das Klima auf der Nordhalbkugel tatsächlich rasant erwärmt. Dies allerdings nicht weil Lieschen Müller sonntags mit ihrem 3-Zylinder Polo zum Familiensonntagsbraten fährt, wie es uns so gerne…

  • Allgemein,  Gesellschaft,  Wirtschaft

    Das Phänomen Greta Thunberg oder wenn die Welt das Verheizen einer Jugendlichen beklatscht

    Alles was mir zu der momentan zum Olymp der Moral aufgeblasenen Bewegung rund um schulschwänzende aber durch verantwortungslose Erwachsene instrumentalisierte Teenager einfällt, ist leider nur die Frage, inwiefern dies mehr zum Umweltschutz beitragen sollte, als wenn betreffende Teenager samt ihrer Eltern aktiv durch Müllsammeln vor Ort, Vermeidung von Plastik im Alltag sowie ein generell die Ressourcen schonendes Leben sofort zum Umweltschutz beitragen. Ich kann leider nicht mit dem aktuell geforderten Gesellschaftsideal der Beifallsbekundung von Greta Thunberg dienen. Vielmehr würde ich mir jemanden wünschen, der ihren sie „managenden“ Eltern erklärt, wie verwerflich es ist, eine 15-jährige derart schamlos zu verheizen und die Familienkasse auf ihre Kosten klingeln zu lassen. Denn seit…